Veröffentlicht auf 8. Juli 2019

Fortsetzung in meiner Predigtreihe: Leidenschaftlich leben - leidenschaftlich glauben.  Heute geht es um einen Mann aus dem Alten Testament. Er lebt vor ca. 3.400 Jahren und hieß Josua. Er war einer der ganz großen Gottesmänner - von ihm können wir lernen, was leidenschaftlicher Glaube ist, und welche Folgen es hat lebenslang mit Gott unterwegs zu sein.

 

Bild: Gerd Altmann / Pixabay.com

Bild: Gerd Altmann / Pixabay.com

Josua - leidenschaftlich leben / leidenschaftlich glauben

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 4. Juli 2019

Vom Christenverfolger zum leidenschaftlichen Christusnachfolger, so wir uns der Apostel Paulus beschrieben.  Ein ermutigendes Lebensbild - zur Nachahmung geeignet - vorausgesetzt, Christen wollen aus ehrlichem Herzen heraus Jesus Christus nachfolgen!

Bild: Gloria Williams / Pixabay.com

Bild: Gloria Williams / Pixabay.com

Paulus - leidenschaftlich glauben

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 4. Juli 2019

Das ist schon eine deftige Aussage: „Ihr habt nichts, weil ihr nicht betet“!  Wie wird mein Gebet leidenschaftlich, so dass ich Gottes Fülle im Leben erfahren kann? Das ist mein Thema in dieser Predigt.

Bild: Gerd Altmann / pixabay.com

Bild: Gerd Altmann / pixabay.com

Leidenschaftlich beten (Jakobus 4,1-3)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 26. Mai 2019

„Schaut nach vorn, ich will etwas Neues mit Euch beginnen“ - so sagt es Gott. Mit Dir - mit uns - mit der Gemeinde.  Kirche und Glaube ist alles andere als antiquiert und nichtssagend eben weil Gott selbst dahinter steht und immer wieder neu mit uns anfängt.  In meiner Predigt beleuchte ich, was dafür nötig ist, und wo und wir Gott dabei mithelfen können, dass etwas richtig Gutes entstehen kann.

 

Bild:  klimkin / pixabay.com

Bild: klimkin / pixabay.com

Gott schafft Neues

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 24. Mai 2019

Da bringen 4 Freunde einen gelähmten Mann zu Jesus, kommen aber wegen der sich eng zusammengedrängten Menschenmenge nicht durch. Kreativ wie sie sind, gehren sie auf das Flachdach, decken es ab, und lassen den Freund an Seilen direkt vor Jesus herunter. So etwas tut man doch nicht - oder?  Doch - und das begründe ich in meiner Predigt.

Bild: congerdesign / pixabay.com

Bild: congerdesign / pixabay.com

Markus 2, 1-12

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 14. Mai 2019

Die Philippische Urgemeinde war so eine richtig gute Kirche. In Philipper 2, 1-11 erkennen wir 4 Kennzeichen, die die uns zeigen warum diese Gemeinde so richtig gut war.  Diese 4 sind zeitlos gültig, also auch für unseren heutigen Gemeindebau bestens geeignet...

 

Bild: Gerd Altmann / pixabay.com (free)

Bild: Gerd Altmann / pixabay.com (free)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 30. April 2019

Wann kann ich sicher sein, dass Gott mein Gebet erhört? Ein Gleichnis aus Lukas 18, 9-14 gibt Antwort. Das Gebet des selbstgerechten Geistlichen, der nur Gottes Bestätigung sucht, ist vergebens, während derjenige, der aus ehrlichem Herzen heraus Gottes Gemeinschaft sucht, erhörlich betet. Was das für uns heute bedeutet, beleuchtet meine Predigt.  

Bild:  CCXpistiavos / pixabay.com (free)

Bild: CCXpistiavos / pixabay.com (free)

Lukas 18, 9-14

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 21. April 2019

Was mag der lebensfrohe und überzeugte Jünger Petrus empfunden haben, als er Jesus verriet?  Wie tief kann man fallen, und dennoch Jesu Liebe erfahren? Petrus hat beides erlebt - abgrundtiefer Verrat - und grenzenlose Liebe Gottes. In meiner fiktiven Geschichte (Teil 1 der Predigt) gibt Petrus uns einen Einblick in sein Herz, wie es ihm nach seinem Christusverrat ergangen ist. Im 2. Teil meiner Predigt beleuchte ich dann wie aus Krisenzeiten segensreiche Wachstumszeiten werden können.

Bild: congerdesign  / Pixabay.com (free)

Bild: congerdesign / Pixabay.com (free)

Petrus berichtet: Wie Jesus mich wiederhergestellt hat

Von Petrus gelernt: Krisenzeiten / Wachstumszeiten

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 18. April 2019

Als Jesus Christus am Karfreitag hingerichtet wurde, starb zugleich auch die Hoffnung vieler Anhänger von Jesus. Tod – das war’s. Doch Jesus ist auferstanden und zeigt sich seinen Jüngern und vielen anderen Menschen! So auch den beiden Männern aus der Stadt Emmaus. Sie sind frustriert aus Jerusalem aufgebrochen, und Jesus begibt sich zu ihnen. Al s sie ihn erkennen beginnt eine neue Leidenschaft für Jesus und für Nachfolge. Die Auferstehung Christi stellt immer wieder neu auch die Frage nach meiner Beziehung zu Jesus: Mit Sehnsucht – dem Auferstandenen neu zu begegnen?!

Bild:  Robert Cheaib / Pixabay.com

Bild: Robert Cheaib / Pixabay.com

Dem Auferstandenen begegnen (Lukas 24,13f)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 16. April 2019

Hermann Bezzel sagte: „Betet! Durch Gebet weicht der Staub von der Seele und die Last vom Gewissen, die Angst aus dem Herzen. Der Mensch wird frei, die Fesseln fallen. Gebet ist Zusammenschluss mit dem Erlöser“ (aus "Treffend gesagt" S. 57)

 

So ähnlich muss es Jesus Christus erlebt haben, am Vorabend seiner Kreuzigung. Er suchte das Gebet und nahm seine Jünger mit. Während sie schließen, betete Jesus. Den gebetslosen Jüngern stellt meine Predigt den Beter Jesus gegenüber und beleuchtet die jeweiligen Folgen.

 

Bild: raheel9630 / pixabay.com

Bild: raheel9630 / pixabay.com

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0