Veröffentlicht auf 25. August 2019

Wenn Gott etwas sagt, oder sich von uns etwas wünscht - dann ist das immer kompromisslos. Doch nicht selten versuchen wir mit Gott zu handeln - Wenn du mir …  dann!  Gott wünscht sich kompromisslose Nachfolge, nicht nur 60%.  Wie ist das mit den sog. faulen Kompromissen?  In der Bibel gibt es hier eine super Geschichte, die uns genau das vor Augen malt: Gott sagt dem Pharao durch Mose: „Lass mein Volk gehen“ doch der Pharao bietet Kompromisse an. Mose bleibt hart, keine Kompromisse und das hat phänomenale Folgen. Darüber in der Predigt mehr.

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke / Pixabay.com

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke / Pixabay.com

Faule Kompromisse lässt Gott nicht zu (gezeigt am Beispiel von Mose)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 20. August 2019

Diese Welt hat viele bedeutende Reden gehört - aber kaum eine Rede hat diese Welt so geprägt und verändert, wie die von Jesus Christus, die er am Anfang seiner Wirkenszeit hielt. Sie ist und als sog. Bergpredigt überliefert, und deren Inhalt ist und bleibe zeitlos gültig. Diese Rede zeigt uns, wie wir verantwortungsbewusst und richtig leben können in unseren Beziehungen untereinander und mit Gott. 13 Predigten dazu.

Bild: Succo / Pixabay.com

Bild: Succo / Pixabay.com

01. Einführung zur Bergpredigt

02. Lebensglück finden (Matthäus 5, 1-11)

05. Töte den Mörder in dir (Matthäus 5, 21-26 + 33-37)

06. Ehebruch / Scheidung / Wiederheirat: Was sagt Jesus Christus dazu? (Matthäus 5, 27-32)

07. 3 goldene Regeln eines guten Miteinanders (Matthäus 5,38 - 6,4)

08. Gebet macht es möglich (Matthäus 6, 5-18 und 7, 7-11)

09. Vom richtigen Umgang mit Geld / Reichtum (Matthäus 6, 19-24)

10. Guten morgen liebe Sorgen (Matthäus 6, 25-34)

11. Sei aufrichtig (Matthäus 7, 1-6)

12. Vom richtigen Weg in eine gute Zukunft (Matthäus 7, 13-14)

13. Wölfe im Schafspelz (Matthäus 7, 15-23)

14. Tun oder Nichttun - das ist hier die Frage (Matthäus 7, 24-29)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0

Veröffentlicht auf 20. August 2019

Das ist schon mehr als ungerecht: Josef, ein ehrlicher, aufrichtiger Mann, der verbindlich mit Gott lebt, wird zu Unrecht einer Tat beschuldigt, die er nicht begonnen hat und landet dafür im Gefängnis. Wie oft ereilen uns unverschuldete Schwierigkeiten. Wie gehen wir damit um, ohne bitter zu werden, und ohne Leidenschaft im Leben und Glauben zu verlieren? Die Geschichte um Josef gibt uns einige Antworten. 

Bild: Anemone 123 / Pixabay.com

Bild: Anemone 123 / Pixabay.com

Bibeltext 1. Mose 39

Leidenschaftlich leben und glauben - auch bei Schwierigkeiten? (gezeigt am Beispiel von Josef)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0