Predigt am 2.2.20: Ich darf kommen, so wie ich bin: Die „Tür zum Leben“ (Johannes 6,7-10)

Veröffentlicht auf 2. Februar 2020

Es gibt so so viele Türen die uns Wege öffnen zu Religionen, Ideologien, Philosophien, Buddha, Allah; dem Gott „Vegan“, oder dem Gott „Klima“;  die Tür zur Demokratie oder zur Diktatur; die Tür zum Wohlstand oder zur Armut - oder die von mir selbst gezimmerte Tür, die zu einem von mir gewählten Heil führt! Welche Tür wähle ich? Mitten hinein spricht Gottes Sohn Jesus Christus: „Ich bin die Tür, die zum Leben führt!“ Wir dürfen durch diese Tür gehen, so wie wir sind. Was das bedeuten kann, beleuchtet die Predigt.

Bild:  Khusen Rustamov / Pixabay.com

Bild: Khusen Rustamov / Pixabay.com

Predigt: Jesus spricht: "Ich bin die Tür"

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post