Veröffentlicht auf 15. Mai 2017

Also einfach ein Dach abzudecken, um einen kranken Mann von oben direkt zu Jesu Füßen herunterzulassen - das gehört sich doch nicht - oder? Wer soll denn den entstandenen Schaden bezahlen? Diese Geschichte ist wirklich so passiert und steht in der Bibel. Und was hat das dann auch noch „Glauben“ zu tun? Auflösung folgt in meiner Predigt.

Predigt am 21.5.17: Wer soll denn das bezahlen?  (Markus 2, 1-12)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 8. Mai 2017

Sind Sie körperlich oder emotional am Ausbrennen? Müde? Erschöpft? Denken sie auch oft: "Ich kann nicht mehr - aber ich muss ja weitermachen"? Das Thema "Burnout" ist in aller Munde, und längst eine Volkskrankheit geworden. Gott möchte nicht, dass wir ausbrennen - es liegt also an uns, weise und vernünftig mit uns umzugehen - wie, 7 Aussagen dazu in meiner Predigt.

Predigt am 14.5.17: „Muss ich, bis ich nicht mehr kann?“  (Wie kann ich einem Burnout vorbeugen?)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 8. Mai 2017

21.05.17: Wer soll das denn bitteschön bezahlen?  (Markus 2, 1-12)

14.05.17: Muss ich bis ich nicht mehr kann? (Wie kann ich einem Burnout vorbeugen?)

23.04.17: Ein verpfuschtes Leben wird neu (Matthäus 9, 9-13)

16.04.17: Die Auferstehung und Gottes besondere Geschenke an uns (Ostersonntag)

14.04.17: Judas - Verräter oder Opfer? (Karfreitag)

02.04.17: Bei Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle (Apostelgeschichte 9, 1-19)

26.03.17: Bin ich bereit, auf Grund meines Glauben Nachteile einzustecken? (Apostelgeschichte 7)

19.03.17: Beseelt davon, dass Menschen Gott kennenlernen können (Johannes 4, 3-30) 05.03.17: Wie rede ich über meinen Glauben?

26.02.17: Das Evangelium weitergeben in einem Stil, der zu mir passt

19.02.17: Auf meine Gaben und Möglichkeiten kommt es an

05.02.17: Auf meine Liebe zum Nächsten kommt es an (Lukas 10, 25-37)

29.01.17: Auf meine Einstellung kommt es an (Matthäus 28, 16-20)

15.01.17: Auf mein Herz kommt es an in meiner Beziehung zu Jesus

(Der Apostel Petrus berichtet)

08.01.17: Die Kraft des Heiligen Geistes (Apostelgeschichte 1,8)

01.01.17: Predigt zur Jahreslosung 2017 - Gott spricht: "Ich schenke euch ein neues Herz und einen neuen Geist"

25.12.16: Engel - Gottes Geheimagenten

04.12.16: Gelebte Liebe schafft Leben – oder:

Formen, wie wir unsere Liebe ausdrücken können

27.11.16: Mache dich auf und werde licht (Jesaja 60, 1-2)

30.10.16: Wie kann meine Liebe stark bleiben?

23.10.16: Was verstehen wir Christen unter "Freiheit"?

16.10.16: Aspekte, wie Jesus Christus uns liebt

25.09.16: 10 Dinge, die Sie in der Kindererziehung garantiert richtig machen können.

04.09.16 Barnabas – ein Lebensbild

21.08.16: Gott ich will die dienen, aber so wie ICH es will (Jona 4)

14.08.16: Vorsicht Explosion (Jona 3)

31.07.16: Außen glitschig – aber innen glücklich (Jona 2)

24.07.16 Gott sagt: „Geh“ – Jona sagt: „Nee“ (Jona 1)

 

Predigtreihe zum Galaterbrief: Das Geschenk der Freiheit erhalten!

24.07.16: Durch Christus lautet Gottes Gesetz: „Gnade“ (Gal. 1, 1-5)

31.07.16: Freiheit braucht ein unverfälschtes Evangelium der Gnade (Gal. 1, 6-24)

14.08.16: Paulus und sein Einsatz für die Freiheit (Gal. 2, 1-10)

21.08.16: Eine wegweisende Auseinandersetzung (Gal. 2, 11-21)

04.09.16: Erklärt: Schon immer beschenkte Gott uns mit Gnade (Gal.3, 1-14)

11.09.16: Wozu benötigen wir Regeln? (Gal. 3,15–29)

25.09.16: Ein Appell: Wählt nicht ein Leben in Unfreiheit! (Gal. 4)

23.10.16: Freiheit ist Glaube, der sich in Taten der Liebe äußert (Gal. 5, 1-15)

30.10.16: Freiheit bekommt seine Richtung durch das Wirken des Heiligen Geistes

(Gal. 5, 16-25)

04.12.16: Freiheit bekommt seinen Reichtum im Dienst am Nächsten (Galater 6)

 

26.06.16: Glaubensmut - auch wenn alles dagegen spricht? (Gideon; Richter 7)

18.06.16: Für das persönliche Bibelstudium: Auslegung zur Offenbarung

12.06.16: 10 goldene Regeln zur Beziehungspflege

15.05.16: Der Heilige Geist – wie wirkt er?

01.05.16: Der gerechte Lot gerät aus dem Lot (ein Lebensbild)

 

Predigtreihe zum 1. Thessalonicherbrief:

Eine lebendige Gemeinde ….

  1. … stellt sich vor (1, 1-10)
  2. … benötigt Vorbilder (2, 1-16)
  3. … benötigt von Gott gesandte Leiter (2,17 – 3,13)
  4. … kennzeichnet sich in richtiger Haltung Gott gegenüber (4, 1-12)
  5. … schaut auch erwartungsvoll auf die Ewigkeit (1. Thess. 4, 13- 5,11)
  6. … kennzeichnet sich durch innere Geschlossenheit (1. Thess. 5, 12-15)
  7. … braucht Christen, die mit Leidenschaft ihren Glauben leben (5, 16-22)
  8. … benötigt göttlichen Zuspruch (5, 23-28)

 

27.03.16 Ostern: Fakten zur Beweislage der Auferstehung Jesu Christi

27.03.16 Ostern: Verwandelt durch den Auferstandenen

25.03.16 Karfreitag: Die letzten Worte Jesu Christi, gesprochen am Kreuz

25.03.16 Karfreitag: Pilatus – sein feiges und ungerechtes Urteil

06.03.16 Liebe, die durchträgt

 

Predigtreihe zum Thema „Aufbruch.Montag“ (Wie kommt mein Glaube in den Alltag?)

17.1.16: Der Aufbruch in mir

24.1.16: Glaube und Arbeitswelt

31.1.16: Glaube und Familie

7.2.16: Glaube und Spiritualität

14.2.16: Glaube und Beziehungen

21.2.16: Glaube und Gesellschaft

28.2.16 Abschluss: Ansteckende Christen braucht unsere Stadt

 

03.01.16: Gott tröstet uns, wie eine Mutter tröstet (Predigt zur Jahreslosung)

24.12.15: Hermanns schönstes Weihnachtsfest (Andacht zum Heiligen Abend)

13.12.15: Anfechtungen, Zweifel, Versuchungen: Hören sie denn nie auf?

(Jakobus 1, 2-7 + 12-15)

06.12.15: Vorbeugen ist besser als leiden

29.11.15: Advent - Advent bitte nicht schon wieder, oder doch?

22.11.15: Tod – und was kommt dann?

15.11.15: Warum leidet Hiob?

08.11.15: Mit Leidenschaft leben und glauben (Offenbarung 3, 15+16)

01.11.15: Warum gibt es so viel Leid?

25.10.15: Weil DU es dir wert bist (Selbstannahme)

11.10.15: Darf ich sicher sein? (Heilsgewissheit) 1. Johannes 5, 9-13

04.10.15: Sorge dich nicht, lebe! (Philipper 4,6)

06.09.15: Eine Karrierefrau und ihr Karriereknick

(Lydia – ein Lebensbild, Apostelgeschichte 16,13-15)

30.08.15: Leidenschaftlicher Einsatz für Gott (Paulus – ein Lebensbild)

09.08.15: Hilfe die ankommt! (Der Dienst am Menschen ist Gottes Weg, diese Welt zu

verändern) Apostelgeschichte 3, 1-8

02.08.15: Den Traum Gemeinde leben (Apostelgeschichte 2, 42-47)

10.05.15: "Mutti ist die Beste" (Wie Gott im stressigen Alltag hilft; Psalm 34, 1-9)

(Dialogpredigt v. Christiane und Jörg Hartung zum Muttertag)

26.04.15: „Geht nicht, gilt es nicht!“ (Die Speisung der 4000, Markus 8,1-9)

12.04.15: Vertrauen wagen (Matthäus 14, 13-33)

05.04.15: Sehnsucht nach mehr: Dem Auferstandenen neu begegnen (Lukas 24, 13-34)

01.02.15: Leidenschaftlicher Glaube - leidenschaftlicher Dienst (Paulus, ein Lebensbild))

04.01.15: 10 Geschenke für unsere Kinder (Tipps zur Kindererziehung)

21.12.14: Ich bin so stolz auf meine Demut!

07.12.14: Was ist eigentlich das „Abendmahl“?

16.11.14: Zuhören können, wenn Gott redet (1. Samuel 3, 1-11)

09.11.14: Liebevolle Diakonie - Mut zum Ehrenamt

02.11.14: Lebensglück finden (Matthäus 5, 1-12)

26.10.14: Gott nahe zu sein, ist mein Glück (Psalm 73,28)

12.10.14: Leben gestalten, mitten in einer von Bosheit geprägten Welt (1. Petr. 5, 7-11)

05.10.14: 10 Holzscheite um sein Glückes zu befeuern

21.09.14: Es ist ganz schön “mutig”, hochmütig (stolz) zu sein (1. Petrus 5, 5-6)

17.08.14: Von Gott wunderbar begabt (1. Petrus 4, 7-11)

10.08.14: Wie können wir mit leidvollen Erfahrungen umgehen? (1. Petrus 4,12-19)

03.08.14: Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen (1. Petrus 3, 8-17)

06.07.14: EHE denn alles zu spät ist? (1. Petrus 3, 1-7)

22.06.14: Leidenschaftliche Überzeugung - ER nicht ich

(ein Lebensbild über Johannes d. Täufer)

01.06.14: Gottes gute Ordnungen mit Leben füllen (1. Petrus 2, 11-25)

25.05.14: Mut zum Leben mit Jesus, mit und in der Kirche; 1. Petrus 2,1-10

18.05.14: Christen sind unendlich reich von Gott beschenkt (1. Petrus 1, 13-25)

11.05.14: Christen sind nicht besser - aber besser dran! (1. Petrus 1, 1-12)

27.04.14: Der wichtigste Auftrag des Christen

13.04.14: Gelobt sei Jesus Christus! (Johannes 12, 1-13)

(… oberflächliche Begeisterung oder tiefgegründeter Glaube?)

30.03.14: Gemeinde - ein Ort der Heilung

16.03.14: Von Wölfen im Schafspelz und anderen Kreaturen (Matthäus 7, 13-20)

09.03.14: Von der Macht des Gebetes

02.03.14: Herr, lehre uns beten (WIE kann ich beten? Lukas 11,1-4)

23.02.14: Hilfe, ich kann nicht (mehr) beten

11.08.13: Elias Depression (1. Könige 19, 1-18)

04.08.13: Elias Gebet um Regen (1. Könige 18, 41-45)

28.07.13: Elias Glaubensmut (1. Könige 18,1-40)

 

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 18. April 2017

Sabine (Name geändert) ist am Ende. Mit Kokain und Alkohol betäubt sie ihr Leben, das längst nicht mehr lebenswert ist. Sie arbeitet in einer Kneipe und hat den Tag zur Nacht gemacht. Geregeltes Essen und geregelte Beziehungen gibt es schon lange nicht mehr. Zu ihren gläubigen Eltern hat sie den Kontakt abgebrochen, denn sie schämt sich für ihr Leben. Einst sah alles so gut aus, und der klare Weg des Glaubens wurde beschritten. Aber falsche Menschen zur falschen Zeit brachten sie davon ab - und nun, nach Jahren, schaut sie zurück auf den Trümmerhaufen ihres Lebens. Immer wieder denkt sie an Selbstmord, bis es einen erneuten Kontakt zu Jesus Christus gab. Jesus Christus, Spezialist darin, verpfuschte Leben neu zu machen!? 2 Beispiele dazu in meiner Predigt.

 

Predigt am 23.4.17:  Ein verpfuschtes Leben wird neu (Matthäus 9, 9-13)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 10. April 2017

Ostern beschenken wir uns wieder mit kleinen Geschenken, suchen mit Kindern Ostereier und genießen die freien Tage. Gott hat uns einst auch beschenkt, als er am Ostersonntag Jesus Christus von den Toten hat auferweckt. Das hat Folgen. Christen bekommen mindesten 6 gigantische Geschenke….

Predigt am Ostersonntag, 16.4.17; Die Auferstehung und Gottes besondere Geschenke an uns

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 5. April 2017

Der Judaskuss ging in die Geschichte ein. Als Weggefährte liefert Judas Jesus Christus seinen Peinigern aus, die ihn verhaften und später kreuzigten. Ich denke, dass er kein Opfer einer „Vorsehung“ war, sondern er hat sich bewusst gegen Jesus entschieden. Das beleuchtet die Predigt.

 

Predigt am Karfreitag, 14.4.17:  Judas - Verräter oder Opfer?

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 30. März 2017

„Gott kann mich nicht lieben - dafür bin ich viel zu schlecht“ - so sagte mir einst eine junge Frau. Zugegeben ihr Leben war verpfuscht, sie hatte 2 Abtreibungen und ein exzessives Leben hinter sich. Der Apostel Paulus, der uns in der Bibel als Gemeindegründer beschrieben wird, war, bevor er Gott persönlich kennen lernte, ein Handlanger des Mordes. Er hatte viele Menschen auf dem Gewissen. Gott geht seinen eigenen Weg mit jedem Menschen und beweist so seine Liebe zum Menschen - auch den Mörder Paulus liebt er. Vielleicht spricht diese Predigt gerade den an, der sich momentan als so wertlos betrachtet. Am Ende der Predigt bekommen Sie die Möglichkeit, eine persönliche Beziehung mit Gott beginnen zu können.

Predigt am 2.4.17: „Bei Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle“ (Apostelgeschichte 9, 1-19)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 23. März 2017

Immer noch gibt es an vielen Orten dieser Welt Christenverfolgungen. In manchen Ländern werden Christen auf Grund ihres Glaubens benachteiligt und von Beginn der Kirche auf an gehört erlebtes Leid zum Christsein dazu. Es fing mit Stephanus an, der als erster Märtyrer in die Geschichte einging (vgl. Apg. 7). An seinem Beispiel nenne ich 5 Aspekte, wie wir uns in Situationen der Benachteiligung verhalten können.

Predigt am 26.3.17:  Leidensbereitschaft / Verfolgung / Bekenntnis (Bin ich bereit, um meines Glaubens willen Nachteile einzustecken?)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. Februar 2017

Nichts können wie in die Ewigkeit mitnehmen - das letzte Hemd hat bekanntlich keine Taschen. Aber Menschen, die Gott durch unseren Dienst zum lebendigen Glauben gerufen hat können wir in die Ewigkeit mitnehmen! Jesus ist und hier Beispiel und Vorbild wie das möglich werden kann. Mit welcher Herzenseinstellung er das Gespräch mit einer Frau am Jakobsbrunnen führt zeigt, wie beseelt er davon ist, Menschen in Gottes Gegenwart zu bringen! Möge die Predigt ermutigen, unser Herz für Menschen zu öffnen damit sie Gott finden können.

Predigt am 19.3.17:  Beseelt davon, dass Menschen zum lebendigen Glauben kommen (Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen; Johannes 4, 3-30)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. Februar 2017

ich noch selbstständig war, hatte ich in meiner Taxe einen Aufkleber: „Gott kennen ist Leben (Tolstoi)“. Wie oft wurde ich auf Grund dieses Aufklebers gefragt, ob ich etwas mit Gott oder Kirche zu tun habe. Es waren stets willkommene und gute Gesprächsmöglichkeiten über meinen Glauben. Ich hatte einen Fahrer beschäftigt, der ebenfalls Christ war. Auch er wurde natürlich auf diesen Aufkleber hin angesprochen. Nun tat er sich viel schwerer über seinen Glauben zu sprechen - aber es war eine gute Übung. Und meine ungläubigen Mitarbeiter verwiesen darauf, dass ihr Chef den Aufkleber ins Auto geklebt hat, eben weil er ein Christ sei. Wie bezeugen wir unseren Glauben? In meiner Predigt gehe ich auf drei verschiedene Möglichkeiten näher ein.

Predigt am 5.3.17:  Ja, ich will meinen Glauben an Gott bezeugen!

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0