Veröffentlicht auf 22. Februar 2017

Zu meiner theologischen Ausbildung gehörte auch ein Seminar „Freiversammlungen halten“ dazu. Mit einer kleinen Gruppe von Musikern, einer Pantomimengruppe und mit mir als Prediger auf einer Apfelsinenkiste gingen wir auf einen Marktplatz. Ich musst eine 5 minütige evangelistische Ansprache halten - und fand es absolut fürchterlich. Das ist überhaupt nicht mein Stil, wie ich das Evangelium weitergeben kann. Ich war froh, als ich wieder im Auto saß und nach Hause fahren konnte - und das, obwohl ich gerne predige - aber eben nicht evangelistisch auf einer Apfelsinenkiste.

Ich bin davon überzeugt: Einer der Hauptfaktoren die uns von persönlicher Evangelisation abhalten, liegt darin begründet, dass viele ihren Stil nicht kennen. Kennen Sie Ihren Stil? In meiner Predigt stelle ich 7 Personen aus der Bibel vor und beschreibe ihren Stil, wie sie das Evangelium weitergegeben haben.

Predigt am 26.2.17:  Das Evangelium weitergeben in einem Stil, der zu mir passt

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 13. Februar 2017

Gott hat in jeden von uns wunderbare natürliche Gaben hineingelegt, durch die und mit denen wir unsere Persönlichkeit entfalten können. Wie sieht Gott mich, wie lautet sein Auftrag an uns, und womit rüstet Gott uns aus? Wichtige Fragen, deren Antworten uns in unserer Persönlichkeitsentwicklung förderlich sind. Mehr dazu in meiner Predigt.

Predigt am 19.2.17:  „Gaben entdecken und einsetzen“

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 13. Februar 2017

19.02.17: Auf meine Gaben und Möglichkeiten kommt es an

05.02.17: Auf meine Liebe zum Nächsten kommt es an (Lukas 10, 25-37)

29.01.17: Auf meine Einstellung kommt es an (Matthäus 28, 16-20)

15.01.17: Auf mein Herz kommt es an in meiner Beziehung zu Jesus

(Der Apostel Petrus berichtet)

08.01.17: Die Kraft des Heiligen Geistes (Apostelgeschichte 1,8)

01.01.17: Predigt zur Jahreslosung 2017 - Gott spricht: "Ich schenke euch ein neues Herz und einen neuen Geist"

25.12.16: Engel - Gottes Geheimagenten

04.12.16: Gelebte Liebe schafft Leben – oder:

Formen, wie wir unsere Liebe ausdrücken können

27.11.16: Mache dich auf und werde licht (Jesaja 60, 1-2)

30.10.16: Wie kann meine Liebe stark bleiben?

23.10.16: Was verstehen wir Christen unter "Freiheit"?

16.10.16: Aspekte, wie Jesus Christus uns liebt

25.09.16: 10 Dinge, die Sie in der Kindererziehung garantiert richtig machen können.

04.09.16 Barnabas – ein Lebensbild

21.08.16: Gott ich will die dienen, aber so wie ICH es will (Jona 4)

14.08.16: Vorsicht Explosion (Jona 3)

31.07.16: Außen glitschig – aber innen glücklich (Jona 2)

24.07.16 Gott sagt: „Geh“ – Jona sagt: „Nee“ (Jona 1)

_____________________________________________________________

Predigtreihe zum Galaterbrief: Das Geschenk der Freiheit erhalten!

24.07.16: Durch Christus lautet Gottes Gesetz: „Gnade“ (Gal. 1, 1-5)

31.07.16: Freiheit braucht ein unverfälschtes Evangelium der Gnade (Gal. 1, 6-24)

14.08.16: Paulus und sein Einsatz für die Freiheit (Gal. 2, 1-10)

21.08.16: Eine wegweisende Auseinandersetzung (Gal. 2, 11-21)

04.09.16: Erklärt: Schon immer beschenkte Gott uns mit Gnade (Gal.3, 1-14)

11.09.16: Wozu benötigen wir Regeln? (Gal. 3,15–29)

25.09.16: Ein Appell: Wählt nicht ein Leben in Unfreiheit! (Gal. 4)

23.10.16: Freiheit ist Glaube, der sich in Taten der Liebe äußert (Gal. 5, 1-15)

30.10.16: Freiheit bekommt seine Richtung durch das Wirken des Heiligen Geistes

(Gal. 5, 16-25)

04.12.16: Freiheit bekommt seinen Reichtum im Dienst am Nächsten (Galater 6)

____________________________________________________________

26.06.16: Glaubensmut - auch wenn alles dagegen spricht? (Gideon; Richter 7)

18.06.16: Für das persönliche Bibelstudium: Auslegung zur Offenbarung

12.06.16: 10 goldene Regeln zur Beziehungspflege

15.05.16: Der Heilige Geist – wie wirkt er?

01.05.16: Der gerechte Lot gerät aus dem Lot (ein Lebensbild)

____________________________________________________________

Predigtreihe zum 1. Thessalonicherbrief:

Eine lebendige Gemeinde ….

… stellt sich vor (1, 1-10)

… benötigt Vorbilder (2, 1-16)

… benötigt von Gott gesandte Leiter (2,17 – 3,13)

… kennzeichnet sich in richtiger Haltung Gott gegenüber (4, 1-12)

… schaut auch erwartungsvoll auf die Ewigkeit (1. Thess. 4, 13- 5,11)

… kennzeichnet sich durch innere Geschlossenheit (1. Thess. 5, 12-15)

… braucht Christen, die mit Leidenschaft ihren Glauben leben (5, 16-22)

… benötigt göttlichen Zuspruch (5, 23-28)

____________________________________________________________________

27.03.16 Ostern: Fakten zur Beweislage der Auferstehung Jesu Christi

27.03.16 Ostern: Verwandelt durch den Auferstandenen

25.03.16 Karfreitag: Die letzten Worte Jesu Christi, gesprochen am Kreuz

25.03.16 Karfreitag: Pilatus – sein feiges und ungerechtes Urteil

06.03.16 Liebe, die durchträgt

_____________________________________________________________________

Predigtreihe zum Thema „Aufbruch.Montag“ (Wie kommt mein Glaube in den Alltag?)

17.1.16: Der Aufbruch in mir

24.1.16: Glaube und Arbeitswelt

31.1.16: Glaube und Familie

7.2.16: Glaube und Spiritualität

14.2.16: Glaube und Beziehungen

21.2.16: Glaube und Gesellschaft

28.2.16 Abschluss: Ansteckende Christen braucht unsere Stadt

_____________________________________________________________________

03.01.16: Gott tröstet uns, wie eine Mutter tröstet (Predigt zur Jahreslosung)

24.12.15: Hermanns schönstes Weihnachtsfest (Andacht zum Heiligen Abend)

13.12.15: Anfechtungen, Zweifel, Versuchungen: Hören sie denn nie auf?

(Jakobus 1, 2-7 + 12-15)

06.12.15: Vorbeugen ist besser als leiden

29.11.15: Advent - Advent bitte nicht schon wieder, oder doch?

22.11.15: Tod – und was kommt dann?

15.11.15: Warum leidet Hiob?

08.11.15: Mit Leidenschaft leben und glauben (Offenbarung 3, 15+16)

01.11.15: Warum gibt es so viel Leid?

25.10.15: Weil DU es dir wert bist (Selbstannahme)

11.10.15: Darf ich sicher sein? (Heilsgewissheit) 1. Johannes 5, 9-13

04.10.15: Sorge dich nicht, lebe! (Philipper 4,6)

06.09.15: Eine Karrierefrau und ihr Karriereknick

(Lydia – ein Lebensbild, Apostelgeschichte 16,13-15)

30.08.15: Leidenschaftlicher Einsatz für Gott (Paulus – ein Lebensbild)

09.08.15: Hilfe die ankommt! (Der Dienst am Menschen ist Gottes Weg, diese Welt zu

verändern) Apostelgeschichte 3, 1-8

02.08.15: Den Traum Gemeinde leben (Apostelgeschichte 2, 42-47)

10.05.15: "Mutti ist die Beste" (Wie Gott im stressigen Alltag hilft; Psalm 34, 1-9)

(Dialogpredigt v. Christiane und Jörg Hartung zum Muttertag)

26.04.15: „Geht nicht, gilt es nicht!“ (Die Speisung der 4000, Markus 8,1-9)

12.04.15: Vertrauen wagen (Matthäus 14, 13-33)

05.04.15: Sehnsucht nach mehr: Dem Auferstandenen neu begegnen (Lukas 24, 13-34)

01.02.15: Leidenschaftlicher Glaube - leidenschaftlicher Dienst (Paulus, ein Lebensbild))

04.01.15: 10 Geschenke für unsere Kinder (Tipps zur Kindererziehung)

21.12.14: Ich bin so stolz auf meine Demut!

07.12.14: Was ist eigentlich das „Abendmahl“?

16.11.14: Zuhören können, wenn Gott redet (1. Samuel 3, 1-11)

09.11.14: Liebevolle Diakonie - Mut zum Ehrenamt

02.11.14: Lebensglück finden (Matthäus 5, 1-12)

26.10.14: Gott nahe zu sein, ist mein Glück (Psalm 73,28)

12.10.14: Leben gestalten, mitten in einer von Bosheit geprägten Welt (1. Petr. 5, 7-11)

05.10.14: 10 Holzscheite um sein Glückes zu befeuern

21.09.14: Es ist ganz schön “mutig”, hochmütig (stolz) zu sein (1. Petrus 5, 5-6)

17.08.14: Von Gott wunderbar begabt (1. Petrus 4, 7-11)

10.08.14: Wie können wir mit leidvollen Erfahrungen umgehen? (1. Petrus 4,12-19)

03.08.14: Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen (1. Petrus 3, 8-17)

06.07.14: EHE denn alles zu spät ist? (1. Petrus 3, 1-7)

22.06.14: Leidenschaftliche Überzeugung - ER nicht ich

(ein Lebensbild über Johannes d. Täufer)

01.06.14: Gottes gute Ordnungen mit Leben füllen (1. Petrus 2, 11-25)

25.05.14: Mut zum Leben mit Jesus, mit und in der Kirche; 1. Petrus 2,1-10

18.05.14: Christen sind unendlich reich von Gott beschenkt (1. Petrus 1, 13-25)

11.05.14: Christen sind nicht besser - aber besser dran! (1. Petrus 1, 1-12)

27.04.14: Der wichtigste Auftrag des Christen

13.04.14: Gelobt sei Jesus Christus! (Johannes 12, 1-13)

(… oberflächliche Begeisterung oder tiefgegründeter Glaube?)

30.03.14: Gemeinde - ein Ort der Heilung

16.03.14: Von Wölfen im Schafspelz und anderen Kreaturen (Matthäus 7, 13-20)

09.03.14: Von der Macht des Gebetes

02.03.14: Herr, lehre uns beten (WIE kann ich beten? Lukas 11,1-4)

23.02.14: Hilfe, ich kann nicht (mehr) beten

09.02.14: Muss ich, bis ich nicht mehr kann? (Burnout erkennen und vorbeugen)

11.08.13: Elias Depression (1. Könige 19, 1-18)

04.08.13: Elias Gebet um Regen (1. Könige 18, 41-45)

28.07.13: Elias Glaubensmut (1. Könige 18,1-40)

 

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 30. Januar 2017

Ein Mann sitzt auf der Bank und wartet an der Haltestelle auf den Bus, als er von einer Gruppe angetrunkener Jugendlicher angepöbelt wird. Es kommt zu Rempeleien, und dann zur Gewalttätigkeit. Er wird bewusstlos geschlagen und dem Mann werden sein Geld, das Handy und sein Notebook geklaut. Dann verschwinden die Jugendlichen so schnell, wie sie gekommen waren. Ein reicher Geschäftsmann hat diese Szene aus der Entfernung beobachtet - er stand an mit seinem teuren BMW an einer roten Ampel. Aber damit will er nichts zu tun haben - also gibt er Gas, als die Ampel wieder grün wird. Eine Joggerin kommt vorbei, sieht den Mann liegen - aber ihr voller Terminkalender lässt es nicht zu, anzuhalten. Sie muss schnell unter die Dusche und dann ab zur Arbeit. Außerdem sich die Finger schmutzig zu machen - bloß das nicht. Und dann kommt ein Migrant vorbei. Auch er will zur Arbeit, sieht den Mann dort liegen, unterbricht seinen Tagesablauf und hat Zeit für diesen verletzten Mann. Er ruft den Notarzt, bringt ihn mit ins Krankenhaus, und kümmert sich um diesen Mann. Das, sagt Jesus ist gelebte Liebe. Eine ähnliche Geschichte finden wir in der Bibel unter dem bekannten Namen: „Der barmherzige Samariter“. Jesus erzählt sie und ich möchte daraus 5 Prinzipien ableiten, wie wir unserem Nächsten in Liebe begegnen können.

Predigt am 5.2.17: „Auf meine Liebe zum Nächsten kommt es an“  (Lukas 10, 25-37)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. Januar 2017

Wie steht es ganz allgemein um meine Einstellung zum Menschen? Sind sie mir gleichgültig, weil ich mir selbst genug bin? Lebe ich auf meiner Insel der Glückseligen und wie es um mich herum ausschaut ist mir relativ gleichgültig? Mir geht es gut - Danke, Gott - das reicht? Jesus Christus hatte eine tiefe Liebe zu den Menschen und ermutigt uns Christen auf Menschen zuzugehen, um ihnen Gottes Liebe zu bringen. Will ich das? Und wenn ja, wie? Tipps dazu in meiner Predigt.

Predigt am 29.1.17:  „Auf meine Einstellung kommt es an“ (Matth. 28, 18-20)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 13. Januar 2017

Das hat der Apostel Petrus mühsam lernen müssen. Nach 3 Jahren Jüngerschaft mit Jesus hatte er immer noch nicht verstanden, worum es in der Beziehung zu Jesus wirklich geht. Als Jesus Christus verhaftet wurde, war es Petrus, der sich von ihm distanzierte und ihn sogar verleugnete. Alles aus? War’s das mit Glauben und Jüngerschaft? Doch Jesus geht ihm nach und stellt ihm eine zentrale Lebensfrage - doch lassen wir Petrus selbst berichten, wie er seine Zeit mit Jesus erlebt hatte.

Predigt am 15.1.17:  Auf mein Herz kommt es an in meiner Beziehung zu Jesus Christus (Petrus berichtet)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 8. Januar 2017

Vor Jahren kam eine Frau auf mich zu und sagte: „Du bist doch Pastor – also kannst Du mir kurz erklären: Was ist eigentlich der Heilige Geist?“ Wenn Sie diese Frage auch bewegt: Viel Freude beim Hören meiner Predigt!

 

Predigt am 8.1.17:  Der Heilige Geist – wer oder was ist das?

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 2. Januar 2017

Predigt am 1.1.17 zur Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Hesekiel 36,26)

Mit diesem Bibelvers möchte ich allen Lesern und Hörern Gottes reichen Segen für 2017 wünschen. Mögen Wünsche, Gebete, Vorsätze in Erfüllung gehen und mögen wir erleben, wie unser großer Gott uns in diesem Jahr segnet.

In meiner Predigt hören Sie mehr davon, wie Gott uns beschenkt, und was das bedeuten kann.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 27. Dezember 2016

Predigt am 25.12.16:   Engel – Gottes Geheimagenten

Sehen so Engel aus? In weiblicher Menschengestalt mit Flügel? Mit Sicherheit nicht! Aber was sind Engel, und wozu hat Gott sie geschaffen? Gibt es sie wirklich? Ja, davon bin ich überzeugt – hören sie einmal hinein in meine Weihnachtspredigt. Denn Weihnachten ohne Engel – kaum vorstellbar.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0

Veröffentlicht auf 6. Dezember 2016

Was gehört zum Wesen einer richtig gelebten Liebe?  Die Bibel widmet diesem Thema ein ganzes Kapitel im sog. „Hohelied der Liebe“ (1. Korinther 13). Mit 14 Aussagen wird hier beschrieben, welche Kraft in der Liebe steckt. Es wird beschrieben, WIE denn die Liebe wirkt, und woran sie erkennbar ist.  Wer lieben möchte, kommt um das Studium dieses Kapitels nicht herum!

Predigt am 11.12.16:  14 besondere Eigenschaften, wie wir lieben können (1. Korinther 13)

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Jörg Hartung

Repost 0